S&P 500 hat gehustet

Liebe Anleger,

bei den amerikanischen Indizes ist die Euphorie in den letzten Tagen verflogen. Der Grund hierfür ist schnell ausgemacht. Die Märkte haben seit den Novembertiefs mit ihren Vorschusslorbeeren einfach übertrieben. Jetzt kommen sie langsam auf den Teppich zurück. Sie kennen bestimmt den Satz „wenn die Wall Street hustet bekommt der DAX einen Schnupfen. Gemeint ist, damit, dass sich eine bärische Entwicklung in den USA auch in Deutschland fortsetzen und zu starken Kursverlusten führen kann.

Charttechnik:

Der DAX erreichte auf Stundenbasis sehr schnell die erste Unterstützungszone. Sollte er sich oberhalb von diesem Niveau halten, ist mit einem weiteren Anstieg zu rechnen. Auf der Unterseite wartet der nächste Support bei 12.178. Was mir aber nicht so gut gefällt ist das Kerzenbild. Die Kerzen sind für meinen Geschmack zu groß und zu dynamisch ausgeprägt. Das passt nicht in das Bild einer Korrektur. Es ist also Vorsicht geboten!

Parameter Long:

Ziel: Allzeithoch bei 12.389

Unterstützung 1: 12.238 erreicht!

Unterstützung 2: 12.178

Unterstützung 3: 12.117

Unterhalb von 11.916 sind die Bären wieder an der Reihe

chart-05042017-1246-LSDAX

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s