GBP/USD: Optimismus zurückgekehrt

Der Kurs rutschte am letzten Dienstag bis auf die Marke von 1,2690, wo er sich in den Folgetagen stabilisieren konnte. Der Hauptgrund für die Erholung dürfte der Bericht der Zeitung „Times“ sein. Dem Artikel zufolge haben Großbritannien und die EU eine Vereinbarung über Finanzdienstleistungen nach dem Brexit geschlossen.

Charttechnik:

Dennoch müssen wir festhalten, dass das Währungspaar im Tageschart weiterhin von den Shorties dominiert wird. Zudem ist der mittelfristige Abwärtstrend deutlich zu erkennen. Sollte also das „Cable“ an der Wolke abprallen, dürfte die Reise gen Süden relativ schnell aufgenommen werden. Das Anlaufziel auf der Unterseite sehe ich bei 1,2690. Aus charttechnischer Perspektive wäre mit verstärktem Druck von der Bullenseite erst oberhalb von 1,3258 zu rechnen. Noch ein weiter Weg also.

Im Stundenchart haben die Longis bereits das Zepter an sich gerissen. Die Fortsetzung der Aufwärtsbewegung dürfte mit dem Durchbruch des letzten Hochs bei 1,3041 erfolgen. Ziele sind ebenfalls vorhanden: 1,3104/1,3236. Die kurzfristige Situation ändert sich erst im Falle einer Trendumkehr oder eines Trendbruchs.

chart-05112018-1117-GBPUSD

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s